Behandlungskosten

Behandlungskosten

Eine unverbindliche und kostenlose Erstberatung ist die Voraussetzung für eine Behandlung in meiner Praxis. Sie gibt Ihnen die Möglichkeit mich kennen zu lernen und mir die Möglichkeit, den Therapieverlauf einzuschätzen.

 

Erstanamnese Erwachsene:        150,- €

Ausführliche, klassisch homöopathische Anamnese 2 – 3 Stunden, inkl. telefonischer Rücksprache nach zwei Wochen, 15 Min.

 

Erstanamnese Kinder:       100,- €

Ausführliche, klassisch homöopathische Anamnese 1,5 – 2 Stunden, inkl. telefonischer Rücksprache nach zwei Wochen, 15 Min.

 

Die Arzneimittel sind häufig im Preis enthalten.

 

Folgetermine:          nach Stundensatz

Folgetermine sind nach etwa sechs Wochen sinnvoll und werden nach Zeitaufwand berechnet. Weitere Folgetermine können nach Bedarf und auch telefonisch stattfinden.          Der Stundensatz beträgt 60,- €.

 

Traumatherapie:     70,- €/Sitzung

Ressourcenorientierte Traumatherapie, Sitzung à 50 Minuten.

 

Ohrakupunktur (Einmalnadeln):  25,- €

Ohrakupunktur (Dauernadeln):   30,- €

Je nach Beschwerdebild können mehrere Behandlungen nötig sein.

 

Ernährungsberatung:        nach Stundensatz

Der Stundensatz beträgt 60,- €.

 

Die Preise gelten bis 06/2017.

 

Eine Erstattung der Behandlungskosten durch private Krankenkassen bzw. private Kranken-Zusatzversicherungen ist zum Teil möglich.

Bitte klären Sie vor der Behandlung ob eine Kostenübernahme durch Ihre Krankenkasse möglich ist.

Sprechen Sie mich bei Schwierigkeiten mit der Finanzierung der Therapie bitte darauf an. Wir finden meistens eine Lösung.

 

Kostenerstattungsverfahren Psychotherapie

Sie haben bei Bedarf einen Rechtsanspruch auf Psychotherapie. Sofern diese Leistung von einer zugelassenen Vertrags-Psychotherapeutin nicht oder nicht rechtzeitig (Wartezeit länger als drei Monate bei Erwachsenen bzw. länger als sechs Wochen bei Kindern/Jugendlichen) erbracht werden kann, besteht die Möglichkeit einer Kostenerstattung für eine außervertragliche Psychotherapie durch die gesetzliche Krankenkasse.

Im gemeinsamen Gespräch können wir klären, ob das Kostenerstattungsverfahren für Sie in Frage kommt.

 

Hilfeleistungen durch den Fonds Sexueller Missbrauch (FSM)

Sie haben als Minderjährige/r sexuellen Missbrauch im familiären Bereich erlebt? Dann haben Sie die Möglichkeit über den Fonds Sexueller Missbrauch Hilfeleistungen zur Milderung der Missbrauchsfolgen zu beantragen.

Der Täter/die Täterin erhält dabei keinerlei Kenntnis über die Antragstellung beim FSM! Zum familiären Bereich gehören auch Freunde und Freundinnen der Familie. Ich unterstütze Sie bei der Antragstellung und beantworte gerne Ihre Fragen im Vorfeld.

 

Gesundheitskosten (Heilpraktikerin, Arzneimittel, Anreise, etc.) können steuerlich geltend gemacht werden.